Weibliche Führung

leadershipwomenpowerFührungspositionweibliche Führung

Pia hat mich kontaktiert und mich gefragt, wie sie sich als weibliche Führungspersönlichkeit mehr Akzeptanz ihrer Untergegebenen verschaffen könnte.

Liebe Pia Diese Frage ist wirklich sehr komplex, um sie dir auf schriftlichem Weg wahrscheinlich vollständig und zufriedenstellend beantworten zu können. Ich bräuchte in diesem Fall sicher mehr Informationen zu deiner Situation und dazu, was dich in deiner Position unzufrieden macht. Ein Coaching könnte hier sicher zu mehr Klarheit verhelfen;-)

Grundsätzlich wäre es aber bereits ein guter Schritt, die Mitarbeitenden in deinem Team nicht als Untergebene zu bezeichnen. Diese Formulierung halte ich für sehr unglücklich und kann durchaus respektlos oder sogar kränkend rüberkommen. Ich bereite gerade einen Workshop vor, in dem es ums Thema weibliche Führung geht. Gerne plaudere ich bereits ein paar, hoffentlich wertvolle, Tipps aus.

  • Betrachte dich als Führungspersönlichkeit und nicht als weibliche Führungspersönlichkeit
  • Sei dir über deine persönlichen Stärken als Leaderin bewusst und setze diese effektiv in deinen Führungsstil ein
  • Konkuriere nicht mit anderen, vorallem nicht mit deinen männlichen Kollegen, du hast bereits eine verantwortungsvolle Position inne
  • Verletzlichkeit ist keine rein weibliche Eigenschaft
  • Agiere selbstbewusst mit dem was du kannst, sei dir bewusst, was andere (Mitarbeitende) vielleicht besser können und delegiere
  • Schenke Vertrauen

Pia, ich bin mir sehr bewusst, dass meine Antwort sehr allgemein gehalten ist, ich hoffe aber, du bleibst an dem Thema dran. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Die Coach

Previous PostNext Post