Zur Chefin geboren?

Führungweibliche FührungBPWClubabendstrongwomen

Gestern nahm ich, auf eine Einladung des PBW Bern Business and Professional Women hin, zum Thema "Zur Chefin geboren?" am regelmässig stattfindenden Clubabend in Bern teil. Frau Dr. Ursula Plassnik, Österreichische Botschafterin, widmete sich dem Thema Frauen in Führungspositionen und erläuterte äusserst humorvoll 10 Faktoren, die Frauen in ihrer Karriereentwicklung weiterbringen. Zu den Punkten habe ich mir mal ein paar Überlegungen gemacht.

Du bist ein Fremdkörper Akzeptiere, dass du in der oberen Etage durchaus oftmals als (störender) Fremdkörper wahrgenommen wirst. Macht aber nichts...

Kopf hoch Mit gesenktem Haupt durch die Gegend zu gehen, macht es sehr schwer Führungskompetenzen zugeschrieben zu bekommem.

Den Traktor besteigen Der Traktor als Metapher dafür, dass weibliche Führung genauso legitim ist, wie männliche. Etliche Frauen beweisen, dass Traktor fahren, gar nicht so schwierig ist!

Aggressionen aushalten Machen Männer übrigens auch, ganz gut sogar. Und fast noch wichtiger, nicht auf jedes Beissverhalten muss automatisch mit einem Gegenbeissverhalten reagiert werden.

Surfen auf dem Pazifik Die Leichtigkeit des Seins, des Sich trauens und dem Aufstiegsfeind Perfektionismus trotzen. Auch auf einem kleinen Surfbrett kann frau die Welt erobern.

Hilfe annehmen Nicht jeder Fehler muss selber gemacht werden, vielmehr geht es darum von andren zu lernen, Hilfe anzunehmen, diese sogar aktiv einzufordern.

Erfolge geniessen Wer nie mit sich zufrieden ist, kann auch nicht innehalten und Erfolge geniessen und vielleicht sogar feiern. Such dir deine Lorbeeren und ruhe dich eine zeitlang darauf aus.

Grosses Herz Kleinlichkeit ist keine königliche Tugend. Warum nicht andere Frauen in die eigene Grossherzigkeit einschliessen?

Weitergeben Wissen und Erfahrung weitergeben, Synergien nutzen!

Humor Abgesehen davon, dass Zornesfalten unattraktiv sind verbanne doch Bitterkeit und Verbissenheit.

Previous PostNext Post